Kerkershooting in Bochum

Kerkershooting in Bochum

Die Idee war eine Fotogeschichte über ein gefangenes Pärchen in einem Kerker zu erstellen.
Vom Kennenlernen über Anfreunden bis zum Verrat.
Dazu hatten wir einen Keller unter einem Turm mitten in einem besuchtem Park zur Verfügung.
Alle Technik und Deko musste in die dunklen Gänge und auch wieder zurück.

Die einzelnen Bilder geben unsere kleine Geschichte wieder.
Ein Mann in einer einzelnen Zelle, Hunger und durst sind seine Begleiter.
Eine Frau wird zu ihm gesperrt, erst kämpfen beide um das Brot, dann siegt die Menschlichkeit in der verzweifelten Situation.

Es wird geteilt, sie spenden sich Trost.

Dann wird der Mann aus der Zelle gerissen, es passiert etwas das wir nicht Wissen.

Als der Mann zurück kommt ist er ein anderer. Er sieht auf die Frau herab, noch viel schlimmer, er wendet sich von ihr ab, legt Sie in ketten und führt sie zusammen mit dem gnomenhaften Wärter in eine ungewisse Zukunft.

Kerkershooting in Bochum

 

Die Idee reift lange vor dem Shooting

No Comments

Post A Comment